...

Café Kogi | Seivake

1 Packung | Vollautomat | ganze Bohne | 1 kg

35,90

Café Kogi | Seivake

SKU 21138 Kategorie: Schlagwort:

Café Kogi | Vollautomat Seivake | ganze Bohne 1 kg

Edler, vollmundiger Kaffee mit anhaltendem Aroma. Sehr bekömmlich durch traditionelles Trommel-Röstverfahren. Café Kogi ist ein Urwaldkaffee, der mitten im Regenwald im Norden Kolumbiens wild in den Bergen wächst. Er wird in keiner Phase seines Wachstums behandelt, auch nicht biologisch. Kalashe, der Ahnherr des Waldes, beschützt die alten Kaffeebäume. Sie sind die Seele und Hüter des Wissens des Waldes. Begleitet von Gebeten wird der Café Kogi in teils großer Höhe von Hand geerntet und über rutschige Steilhänge säckeweise ins Dorf gebracht.

Die Qualität
Café Kogi ist ein sehr edler, feiner Kaffee, vollmundig mit einem schönen, anhaltenden Nachgeschmack. Café Kogi wird nicht nur von Feinschmeckern und Kaffeekennern geschätzt, sondern auch von Menschen, die diese Welt mit den letzten Naturvölkern teilen wollen.

Mehr als Bio
Café Kogi ist ein Urwaldkaffee, der mitten im Regenwald im Norden Kolumbiens an den Berghängen der Sierra Nevada wächst. Der Kaffee wird in keiner Phase seines Wachstums behandelt, auch nicht biologisch. Die Bäume werden nicht zur bequemeren Ernte zurechtgeschnitten und sie werden nicht gedüngt, um eine zweite Ernte zu forcieren. Begleitet von Gebeten wird der Café Kogi in teils großer Höhe von Hand geerntet, über rutschige Steilhänge säckeweise ins Dorf gebracht.

Die Vision
Mit dem Kauf des Café Kogi kann man einen wichtigen Beitrag leisten. Der Verkaufserlös dient dem Freikauf der heiligen Stätten der Kogi in der Sierra Nevada de Santa Marta. Von den Einnahmen eines Containers Café Kogi können rund 1.000.000 qm Land zurückgekauft und wieder der Natur zugeführt werden, die es im Laufe der Jahre mit Leben füllt. Oliver Driver hat dieses Projekt ins Leben gerufen und auf eigenes Risiko organisiert.

Hüter der Erde
Die Kogi sind eine alte und wichtige Kultur auf unserer Erde. Als vor 500 Jahren die Spanier Südamerika eroberten, lebten dort die Azteken, die Inka – und die Kogi. Traditionelle Ernterituale und Opfergaben der Kogi an die Natur sollen das Gleichgewicht zwischen den Menschen und der Erde sichern. Wenn sie endlich wieder ihre alten Rituale an den heiligen Plätzen begehen können, können die Kogi ihre Funktion als Hüter der Erde erfüllen.

Hinweise:

  • Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung
    sowie für eine gesunde Lebensweise
  • Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren
  • Die maximale Tagesdosis nicht überschreiten
  • Kühl und trocken, nicht über Zimmertemperatur lagern

Gesetzliche Bestimmung: Laut Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetz ist es nicht erlaubt, einem Lebensmittel Eigenschaften der Vorbeugung, Behandlung oder Heilung einer menschlichen Krankheit zuzuschreiben oder den Eindruck dieser Eigenschaften entstehen zu lassen. Darum müssen wir hier leider auf jede weitere Information verzichten.

Scroll to Top