...

Sinn oder Unsinn? Novel Food Verordnung

Die Pflanzenheilkunde ist durch rechtliche Barrieren heute stark eingeschränkt. Natürlich gibt es in der Natur auch Gifte, vor denen man schützen muss. Aber es wurden Bestimmungen geschaffen, wie die Novel food Verordnung der EU, die auf der Welt bewährte Naturheilmittel einfach verbieten. Und das nur, weil sie vor einem willkürlich gewählten Datum – dem 15. Mai 1997 – nicht in nachweisbar nennenswerten Mengen im EU-Raum in Verkehr waren. Da hilft es auch nicht, wenn sie in Asien seit Jahrtausenden sicher angewendet werden, in den USA frei verkäuflich und bewährt sind und zum Erfahrungsschatz der Menschheit gehören.

Soll für traditionelle Naturmittel denn wirklich dasselbe gelten wie für neuartige Zusatzstoffe?

Der ursprüngliche Gedanke dieser Verordnung war, dass neuartige Stoffe wie Lebensmittelzusatzstoffe nicht ohne vorherige Zulassung in Verkehr gebracht werden dürfen. Deshalb macht die Novel Food Verordnung an sich ja Sinn. Doch pflanzliche Nahrungsergänzung oder solche aus Pilzen gehören ebenfalls in die Kategorie Lebensmittel und somit sind unendlich viele wertvolle Helfer aus der Natur von Verboten betroffen. Der Ausweg wäre nur, ein teures Zulassungsverfahren in die Wege zu leiten. Die Kosten dafür sind jedoch für kleine Firmen unstemmbar. Die Republik Südafrika bezahlte etwa für die Zulassung des seit Jahrtausenden erprobten Baobab Pulvers aus der Frucht des Baobabbaumes 500.000 Euro. Eine unzumutbare Summe.

Verbot von Coriolus

Uns hat die Novel food Verordnung auch gerade getroffen. Wir dürfen deshalb den Coriolus Vitalpilz nicht mehr verkaufen, obwohl er in Japan, Korea, China und den USA seit langem schon in Verwendung ist und zwar in absolut „nennenswert“ Mengen und obwohl man ihn bei vielen anderen Firmen nach wie vor bestellen kann. Dasselbe Schicksal ereilte schon die Artemisia annua, ebenfalls ein wunderbares Werk der Natur. Wir hatten halt eine außergewöhnlich gute Bioqualität zu einem guten Preis und darum ist es sehr schade, dass unsere Kunden den Coriolus nun nicht mehr bekommen. Er wurde am meisten angefragt bei Schnupfen und anderen Verschleimungen. Als Ersatz haben wir den Shiitake-Winter-Mix mit dem Cordyceps und Chaga Vitalpilz kreiert, der sich ebenfalls besonders in der kalten Jahreszeit bewährt hat.
Scroll to Top